Monatarchiv: Juni 2021

Dank Moisturizer schon früh mit der Anti-Anging-Pflege beginnen

Vielen Frauen ist gar nicht klar, dass unsere Haut bereits ab den 20er Jahren zu altern beginnt. Daher ist es sinnvoll, so früh wie möglich mit der Anti-Aging-Pflege zu beginnen. So kannst du schon in jungen Jahren eine hervorragende Grundlage für straffe, elastische und widerstandsfähige Haut leisten und dein späteres Ich wird es dir danken!

Die richtige Pflege für unsere Haut

Unsere empfindliche Gesichtshaut ist jeden Tag unzähligen Belastungen ausgesetzt, die alle zum Alterungsprozess beitragen und diesen beschleunigen können. Fältchen entstehen vor allem durch den größten Feind der Haut, die Sonne. Aber auch Luftverschmutzung, trockene, künstliche Luft durch Klimaanlagen, chemische Belastung durch Make-Up und die Nutzung von Computern tragen dazu bei, dass deine Gesichtshaut altert. Neben Sonnencreme ist ein gutes Moisturizing-Produkt der Schlüssel zur gelungenen Anti-Aging-Pflege.

Teuer bedeutet nicht immer gut

Es muss gar nicht immer eine teure Anti-Aging-Creme sein: Wenn Du deine Haut regelmäßig mit Feuchtigkeit versorgst, wird sie automatisch straffer und strahlender. Moisturizer sind Cremes, die darauf spezialisiert sind, der Gesichtshaut Feuchtigkeit zuzuführen. So können sich die Hautzellen schneller regenerieren und dein ganzes Erscheinungsbild ist jugendlicher. Zudem hilft die Feuchtigkeit der Haut dabei, ihre Spannkraft zu erhalten und die natürliche Schutzbarriere länger aufrecht zu bewahren.

Der Haut etwas Gutes tun

Je nach deinem Hauttypen solltest du einen daran anpassten Moisturizer auswählen. Es ist ein Irrglaube, dass Frauen mit fettiger oder öliger Haut keinen Moisturizer brauchen. Sie benötigen einfach nur ein Produkt, dass nicht zu sehr fettet. Du findest in jeder Drogerie eine Auswahl an Feuchtigkeitscremes für verschiedene Hautarten. Am besten nutzt du den Moisturizer zweimal täglich, nämlich morgens und abends. Direkt nach der Dusche, wenn die Haut sauber ist und die Poren des Gesichts sich durch das warme Wasser geöffnet haben, kann der Moisturizer besonders gut einziehen. Vor dem Schlafengehen, wenn kein Make-Up mehr auf dem Gesicht vorhanden ist, solltest du deine Haut ebenfalls mit Feuchtigkeit verwöhnen. So unterstützt du die Hautzellen dabei, sich über die Nacht von den Strapazen des Tages zu erholen.

Wie erkenne ich seriöse Online Shops? 

ANZEIGE -

Das Konsumverhalten der Menschen befindet sich in einem stetigen Wandel. Und auch beim digitalen Einkauf ist dies der Fall. Aktuell brechen circa 60 % der Käufer ihren Online-Kauf und wenden sich an ein Konkurrenzunternehmen, wenn der Online-Händler nicht die bevorzugte Zahlungsart anbietet. Des Weiteren lesen tatsächlich 42 % der Käufer Kundenbewertungen, die auf Webseiten von Drittanbietern abgegeben wurden.

Auf dem Vergleichsportal von DeCollected.reviews beispielsweise, wo viele Bewertungen und Erfahrungsberichte zu finden sind. Übrigens: 28 % der Menschen, die online einkaufen, sind bereits Opfer eines Betrugs geworden. Deshalb möchten wir uns bei den folgenden Zeilen darauf konzentrieren, wie man einen seriösen Online-Shop erkennt.

Seriöse Online-Shops geben sich zu erkennen

Als seriös gelten Online-Shops, die ihre Identität durch den Firmennamen, eine korrekte Anschrift, Telefonnummer, Firmenbuchnummer und auch einen Ansprechpartner als Kontaktperson zu erkennen geben. Ebenfalls sollten die Vertragsbedingungen bei einem Einkauf leicht zugänglich aufzurufen und transparent gestaltet sein und sowohl die Leistungsmerkmale der Produkte aus dem angebotenen Sortiment und auch die Garantiebedingungen sollten ganz genau und übersichtlich dargestellt sein. Gute Webshops erkennt man zum Beispiel auch daran, dass sie ein sehr umfangreiches mpressum haben!

Datenschutz hat einen hohen Stellenwert

Hierbei geht es nicht nur um die Sicherheit der Daten, die dem Online-Shop übertragen werden, sondern auch um das Verhalten des Online-Händlers mit den gespeicherten Kundendaten. Der Anbieter sollte unbedingt garantieren können, dass Kundendaten nicht unerlaubt an Dritte weitergegeben werden und diese ausschließlich für die Abwicklung des Bestellvorgangs genutzt werden.

Ob sich der Anbieter an die Datenschutz-Grundverordnung hält, dies zeigt ein kurzer Blick in die AGB. Sofern der Online-Shop die Kundendaten für Werbezwecke wie einem Newsletter verwenden möchte, dann muss dieser eine separate Einwilligung beim Käufer einholen.

Gütesiegel und Bewertungen geben Aufschluss

Bei der Suche nach einem vertrauenswürdigen Online-Shop sind Gütesiegel wie „EHI Geprüfter Online-Shop“ und „Trusted Shops“ eine sehr gute Orientierungshilfe. Denn diese erhält man als Online-Händler nur, wenn strenge Kriterien erfüllt werden. Hierzu gehören unter anderen aussagekräftige Informationen bezüglich Lieferung und Warenverfügbarkeit und auch die Einhaltung der geltenden Widerrufs- und Rückgaberechte. Des Weiteren geben Bewertungsplattformen und Vergleichsportale wie Collected.de Auskunft darüber, welche Erfahrungen andere Käufer bei dem Anbieter gemacht haben.

So erkennt man unseriöse Online-Shops

Es existieren gewisse Merkmale durch die die man Online-Händler erkennt, von denen man besser die Hände lassen sollte. Diese haben wir für euch aufgelistet.

  • die Webseite des Shops hat eine ungewöhnliche Domain-Endung wie nam.de.com.
  • der Name der Domain hat nichts mit dem Angebot zu tun
  • auf der Homepage sind zahlreiche Fehler in Rechtschreibung und Grammatik zu finden
  • Datenschutzerklärung und die AGB sucht man auf der Webseite vergeblich
  • Kundenbewertungen sind ausschließlich hervorragend oder der Händler wurde kaum bis gar nicht bewertet
  • die Bezahlung erfolgt nicht über eine https-gesicherte Seite, in der Adresszeile ist also kein Vorhängeschloss zu sehen
  • als Zahlungsmethoden werden ausschließlich „Vorkasse und Kreditkarte“ angeboten

Bademäntel aus Frottier – Welche Unterschiede gibt es?

ANZEIGE -

Wer sich einen neuen Bademantel oder sogar seinen ersten Frottier- Bademantel zulegen möchte, der stolpert über eine riesige Auswahl, welche die Entscheidung nicht leichter macht. Um sich am Ende für den richtigen zu entscheiden, sollte man sich vorher über ein paar Dinge informieren.

Material

Frottier ist nicht mit Frottee zu verwechseln. Frottier ist ein Schlingengewebe, welches aus Baumwolle besteht. Bademantel aus Frottier bestehen aus straff gespanntem Gewebe, dadurch ist es sehr dicht und stabil. Frottiergewebe wird auf speziellen Wirkmaschinen hergestellt und bei Bademänteln, Handtüchern und Bettwäsche eingesetzt. Baumwolle ist sehr sauffähig und daher ist grade nach dem Duschen ein Frottierbademantel zum Anziehen sehr vorteilhaft.

Form und Schnitt

Die Formen der unterschiedlichen Bademäntel dienen dazu den verschiedenen Geschmäckern gerecht zu werden. Bademäntel gibt es mit Kapuzen, welche dazu dienen können, die Haare zu trocknen. Ein weiterer Großer Unterschied liegt bei Bademänteln für Damen und für Herren. Herrenbademäntel sind weiter und großzügiger geschnitten. Um die weibliche Körperform widerzuspiegeln sind viele Bademäntel für Damen schmaler geschnitten und habe eine Taillierung. Wenn Damen einen eleganten Morgenmantel suchen, empfiehlt sich einen mit Bindegürtel zu kaufen. Neben der Variante eines Bindegürtels gibt es ebenfalls Bademäntel mit einem Reißverschluss zu kaufen. Manche Bademäntel weisen sogar beide Varianten auf. Einer weiteren Entscheidung Bedarf es, wenn es um die Länge des Bademantels geht. Bademäntel gibt es in ungefährer Knielänge und in einer Länge, welche bis zu den Knöcheln geht.

Pflege

Um eine lange Dauer das flauschige Gefühl eines Bademantels genießen zu können, muss er die richtige Pflege bekommen. Optimaler Weise waschen Sie den Bademantel mit Handtüchern, damit sich bei der Wäsche keine Knöpfe oder Reißverschlüsse in der Wäsche befinden. Baumwollbademäntel sollten bei 30 bis 40 Grad Celsius gewaschen werden und können problemlos auf einem Bügel auf gehangen werden, um Luft zu trocknen.

Günstig oder teuer?

Die wahrscheinlich meistgestellte Frage – Muss ein Bademantel teuer sein, um gut zu sein? Der Hauptunterschied, der die Preise ausmacht, liegt bei den Bademantelmaterialien. Frottier ist ein sehr beliebtes Material, auf Grund des hochwertigen Baumwollstoffs. Baumwollbademantel wärmen gut und nehmen die Feuchtigkeit sehr leicht auf. Durch die vielen verschiedenen Materialien, wie zum Beispiel Mikrofaser, Seide und Nicki variieren die Preise der Bademäntel sehr stark. Ein weiterer Wichtiger ausschlaggebende Punkt ist der Produktionsstandort der Bademäntel.

Findet die Herstellung beispielsweise in der Türkei statt, sind die Lohnkosten deutlich geringen, als die Lohnkosten in Deutschland.

Achtet man auf die Mehrwerte, wie den Produktionsort und das Material, zahlen sie mehr für einen Bademantel, erhalten dafür aber auch eine hohe Qualität.