Büro: Mehr Lebensqualität durch Work-Life-Balance

Das Thema Work-Life-Balance wird immer wichtiger. Kein Wunder, dass immer mehr Unternehmen ihren Mitarbeitern flexible Arbeitszeit und Home-Office Tätigkeiten anbieten. Mehr »

Reisen: Luxusurlaub im Kreuzfahrtschiff

Für viele heißt Urlaub inzwischen immer öfter Luxusurlaub auf dem Kreuzfahrtschiff. Wer keinen klassischen Massentourismus mag, ist im exklusiven Ambieten bester aufgehoben. Mehr »

Mode: High-Heels als Blickfang

Es gibt Dinge, von denen Frauen nie genug haben können: Neben Handtaschen sind das die Schuhe. Für jede Gelenheit gibt es passende Schuhe in Farbe und Form. Mehr »

 

Moosbeeren: Die gesundheitliche Wirkung von Cranberrys

Moosbeeren oder bei uns vermehrt als Cranberrys bekannt, werden für ihre gesundheitliche Wirkung geschätzt. Sie gehören zu den sogenannten Superfoods, die einen positiven Effekt auf den Körper haben. So werden die Moosbeeren vor allem bei Problemen mit den Harnwegen genutzt. Doch wieso helfen Cranberrys bei Blasentzündungen und welche weiteren Wirkungen lassen sich der kleinen Beere zuschreiben?

Der gesundheitliche Nutzen der Moosbeere

Moosbeeren sind ein Heidekrautgewächs, das vor allem in Skandinavien und Nordamerika vorkommt. Die kleinen Beeren enthalten viele wertvolle Inhaltsstoffe, die der Gesundheit und Schönheit zugutekommen. Einer ihrer wichtigsten Inhaltsstoffe sind Antioxidantien. Diese neutralisieren freie Radikale und schützen somit den Körper vor schädlichen Einflüssen. Dadurch mindern sie das Krankheitsrisiko. Die Cranberry ist allerdings auch reich an Vitaminen, Ballaststoffen, Jod, Kalium, Natrium, Phosphor und Eisen. Dadurch bringt sie eine Menge positiver Eigenschaften mit.

Die Wirkung der Cranberry

Wer an einem Harnwegsinfekt leidet, sollte Moosbeeren kaufen und einnehmen. Denn sie hilft dabei, schmerzhafte Blasenentzündungen zu lindern. Aufgrund ihrer antibakteriellen Eigenschaft kann die Cranberry auch Harnwegsprobleme heilen. Denn sie wirkt gegen die Bakterien in der Harnröhre, den Nieren und der Blase.

Darüber hinaus wird die Moosbeere häufig zur Linderung von Frauenproblemen genutzt. Denn sie ist ein wesentlicher Bestandteil vieler pflanzlicher Mittel für Frauenleiden. Auch wird die bakterielle Wirkung der Cranberry bei Zahnfleischerkrankungen eingesetzt. Denn ihre Inhaltsstoffe verringern die Bakterienbildung in der Mundhöhle.

Wie lässt sich die Moosbeere einnehmen?

Viele Menschen trinken bei Harnwegsinfektionen Cranberrysaft. Dabei ist wichtig, eine bestimmte Menge der Moosbeere zu sich zunehmen. Um Bakterien effektiv zu beseitigen und die Schmerzen dauerhaft zu lindern, wäre eine Menge von 600 bis 700 Milliliter Saft notwendig. Allerdings enthält dieser eine hohe Menge an Zucker, was sich wiederum auf das Gewicht auswirkt. Daher ist es für viele auch keine zufriedenstellende Lösung, täglich Cranberrysaft zu trinken, um Harnwegsprobleme vorzubeugen. Eine gute Alternative sind Tabletten mit Moosbeeren. Bei Wellvita besteht die Möglichkeit, Tabletten mit einem hohen Anteil der wertvollen Frucht zu kaufen. Somit ist es ausreichend, täglich eine davon zu nehmen.

Grundsätzlich ist es auch möglich, die Cranberry über die Nahrung aufzunehmen. Es gibt beispielsweise Müsli mit Moosbeeren oder die Früchte in getrockneter Form. Allerdings enthalten auch diese einen hohen Anteil an Zucker. Auch können sie Farbstoffe und Konservierungsstoffe enthalten, die sich auf den gesundheitlichen Nutzen des Superfoods auswirken. Daher ist es beim Verzehr der Cranberry immer ratsam, auf unverarbeitete Früchte zu setzen und diese selbst in das Müsli oder auch zum Fleisch zu geben. Ein passendes deftiges Rezept mit süßen Früchten ist hier zu finden.

Fremdgehen bei Fernbeziehungen – noch immer ein sehr heikles Thema

Eine Partnerschaft, die grundlegend auf einer Fernbeziehung beruht, muss im Laufe der Jahre so einiges aushalten und einstecken. Denn die Entfernung voneinander und der ständige Abstand in einer Fernbeziehung stellen besonders die Liebe und Zuneigung sowie auch die Treue der Partner zueinander auf eine bittere Geduldsprobe auf Dauer. Denn, wer als Partner in einer Fernbeziehung nicht auf gegenseitiges Vertrauen setzen kann und den die Eifersucht in der Abwesenheit des Partners plagt und für schlaflose Nächte sorgt, sollte sich auf eine solche Beziehung erst gar nicht einlassen. Doch es gibt allerdings auch genügend Gründe, warum eine solche Partnerschaft auf Distanz dennoch gut funktioniert und es keinerlei Beweggründe gibt, auch nur ansatzweise misstrauisch zu werden.

Wenn ein Verdacht besteht

Wird der Partner verdächtigt, in seiner Abwesenheit im Ausland fremdzugehen, ist es für den Daheimgebliebenen eine Qual und Tortur in einer Ungewissheit Zuhause zu sitzen und sich den Kopf mit Gedanken und Annahmen, Vorahnungen und Verdachtsmomenten der Untreue zu zermürben. Um Klarheit in die Dichte des Nebels zu bringen und auch um absolut sicher zu sein, dass es sich nicht nur um einen Verdacht der Untreue des Partners handelt oder doch eher alles nur falscher Alarm war, ist der Einsatz von Detekteien nicht verkehrt. Sie sorgen durch ihr professionelles Tun für Klarheit und ecken Verdachtsmomente auf und untermauern sie mit Bild- und Filmmaterialien. Gekonnte Observationen von Personen, wie sie beispielsweise auch die Detektei-AcentA unternimmt und vieles mehr, schaffen ein klares Bild. Sich selbst auf die lauer legen zu wollen, um dem Partner auf die Schliche zu kommen, ist meist nicht gerade die beste Variante. Denn dieser Schuss kann unter Umständen mächtig nach hinten losgehen. Dann nämlich, wenn man auf frischer Tat der Observation vom eigenen Partner erwischt wird und es sich vor allem dann auch noch zudem um einen falschen Verdacht der Untreue handelt. Das ist nicht selten dann auch das Aus für die Beziehung.

Lange Zeit im Ausland

Auch ein langer Aufenthalt im Ausland, wenn der Partner in einem anderen Land wie beispielsweise auf Kreta studiert oder ähnliches unternimmt, kann das dazu führen, dass Untreue oder Fremdgehen durch die lange Abwesenheit vorkommen. Selbst, wenn es sich hierbei um einen Aufenthalt im europäischen Raum handelt, wo der Flug nach Hause am Wochenende oder in den Ferien durchaus leicht machbar ist, so überwiegt der Aufenthalt im Ausland dennoch weitgehend. Die Möglichkeiten, die sich vor Ort ergeben und auch die Tatsache, dass es sich dabei um eine Art zweites und parallel geführtes Leben handelt, verstärkt die Wahrscheinlichkeit des Fremdgehens um ein Vielfaches. Denn, was der Partner Zuhause nicht weiß oder erfährt, kann durch die räumliche Distanz auf Dauer auch lange fortgeführt werden, ohne das die nichts ahnenden Partner je etwas davon erfahren würden. Das macht das Ganze umso brisanter für beide Parteien schlussendlich.

Vertrauen ist meist nicht alles

Grundsätzlich sollte eine Beziehung auf einem sehr sicheren Fundament des Vertrauens basieren. Denn ohne dieses kann sie nicht aufblühen und wachsen. Vertrauen schweißt zusammen, stärkt eine jede Bindung und steht bei beiderseitiger Zuneigung und Liebe als Fels in der Brandung. Nicht umsonst heißt es so treffend bei Eheschließungen, „in guten wie in schlechten Zeiten, dass man sich treu und ergeben gegenüber dem Partner zeigen sollte und ihm auch in schwersten Stunden zur Seite stehen sollte. Doch besteht aber eine räumliche Distanz zwischen den Partner, wie bei einem Auslandsaufenthalt auf Dauer oder auch bei ständigen Fernreisen, die aus beruflichen Gründen fortwährend stattfinden müssen, wird es schwierig mit dem Vertrauen. Denn hier wird die Basis des

Vertrauens ganz schön auf die Probe gestellt und herausgefordert. Da werden nur noch Telefonate geführt werden können und das Chatten im Netz möglich sein. Und eine weitere Form des Kontaktes zum Partner kann aufgrund der Distanz nicht stattfinden. Wer als Partner hierbei nicht ein gutes und massives Vertrauen in den Partner einfach voraussetzt, hat schlechte Karten. Denn schon bei kleinen Unstimmigkeiten, Missverständnissen und Co. kann die Beziehung ganz schön ins Wanken kommen und das bisherige Vertrauen wird schnell einmal gänzlich dabei über Bord geworfen und infrage gestellt. Hier zählt im Wesentlichen die alte Weisheit, „Vertrauen ist gut, Gewissheit ist besser.“ Und schon wird wild spekuliert und die Eifersucht, dass vielleicht ein anderer den Platz einnehmen könnte und sich der Partner womöglich Hals über Kopf verlieben könnte, wächst ins Unermessliche.

Mit diesen Hausmitteln bekämpfen Sie Krähenfüße erfolgreich

Wann haben Sie die kleinen Fältchen zum ersten Mal an Ihren äußeren Augenwinkeln bemerkt? War es, als Sie zufällig in den Spiegel schauten? Oder war es, als Sie sich Fotos von Ihnen angesehen haben? Krähenfüße sind ein natürlicher Bestandteil des Alterns.

Während Sie den Prozess des Alterns nicht vollständig aufhalten oder rückgängig machen können, können Sie seine Anzeichen minimieren und dafür sorgen, dass ihre Krähenfüße weniger auffällig wirken und keine neuen Fältchen hinzukommen. Hierfür ist ein chirurgischer Eingriff nicht unbedingt nötig, denn es gibt neben effektiver Gesichtsgymnastik auch einige einfache Hausmittel, die dazu beitragen, das Erscheinungsbild von Krähenfüßen an Ihren äußeren Augenwinkeln zu minimieren.

Was sind Krähenfüße?

Mit zunehmendem Alter neigt Ihre Haut dazu, sich allmählich zu verändern, wodurch bestimmte Teile Ihres Gesichts anfälliger für Zeichen der Hautalterung sind als die anderen. Der Bereich um Ihre Augen gehört zu den empfindlicheren Hautbereichen Ihres Gesichts. Die kleinen Linien oder Falten, die sich aus den Augenwinkeln ausbreiten, werden auch als Krähenfüße bezeichnet. Jedes Mal, wenn Sie einen Gesichtsausdruck machen, kommt es zu winzigen Muskelkontraktionen in Ihren Gesichtsmuskeln. Krähenfüße sind das Ergebnis solcher Kontraktionen.

Es gibt zwei Haupttypen von Falten; dynamische und statische Falten. Während dynamische Falten aufgrund von Muskelkontraktionen auftreten, zum Beispiel, wenn Sie lächeln, sind statische Falten auch dann sichtbar, wenn Ihr Gesicht vollkommen entspannt ist. Wenn Ihre Krähenfüße also nur dann sichtbar sind, wenn Sie lächeln, handelt es sich um dynamische Fältchen. Können Sie sie auch bei entspannter Gesichtsmuskulatur erkennen, sind die Fältchen bereits statisch.

Viele Faktoren und Lebensgewohnheiten können das Erscheinungsbild von Krähenfüßen verschlechtern und werden im Folgenden erläutert.

Welche Ursachen tragen zur Entstehung von Krähenfüßen bei?

Krähenfüße können Sie oft älter aussehen lassen, als Sie eigentlich sind. Einige Faktoren, die bekanntermaßen zum Erscheinungsbild der Krähenfüße beitragen, sind das häufige Reiben der Augen sowie eine erhöhte Sonnenexposition: Sonnenlicht kann Schäden durch freie Radikale verursachen, die zu Hautschäden und Krähenfüßen führen können.

Rauchen kann das Kollagen in Ihrer Haut schädigen und so zur Entstehung und Ausbreitung von Krähenfüßen beitragen. Die Wechseljahre führen zu einem Abfall Ihres Östrogenspiegels, wodurch die Bildung von Krähenfüßen begünstigt wird. Auch ständiges Schlafen auf einer Seite kann Krähenfüße und andere Falten entstehen lassen.

Diese einfachen Hausmittel können Krähenfüße entfernen

Aloe Vera

Aloe Vera ist ein wirkungsvolles Hausmittel gegen Krähenfüße und andere Fältchen. Die pflanzliche Substanz kann in Form von Cremes auf betroffene Hautstellen aufgetragen werden oder auch als Nahrungsergänzungsmittel in Form von Kapseln oder Saft aufgenommen werden. Aloe Vera kann aufgrund seiner Lichtschutzwirkung auf die Haut dazu beitragen, das Erscheinungsbild von Krähenfüßen und Falten erheblich zu reduzieren. Es kann auch die Kollagenproduktion steigern, insbesondere wenn es oral aufgenommen wird.

Arganöl

Arganöl ist ein reichhaltiges pflanzliches Öl, dass sich positiv auf die Haut auswirkt. Auch Arganöl kann topisch angewendet oder oral aufgenommen werden. Es verfügt über einen Anti-Aging-Effekt, der zur Verbesserung der Hautelastizität und damit zur Reduzierung der Krähenfüße beitragen kann.

Eiweißmasken

Eiweiß kann dabei helfen, die Poren zu straffen und das Auftreten von Falten und Krähenfüßen zu verringern. Seine antioxidative Aktivität kann auch Schäden durch freie Radikale bekämpfen. Zur Herstellung einer Eiweißmaske, schlagen Sie etwas Eiweiß auf und tragen Sie eine dünne Schicht auf Gesicht und Hals auf. Für einen idealen Effekt sollten Sie die Maske etwa 15 bis 25 Minuten einwirken lassen und dann mit Wasser abspülen.

Kokosnussöl

Die topische Anwendung von Kokosnussöl fördert die Kollagenproduktion der Haut und trägt dazu bei, dass Ihre Haut gut mit Feuchtigkeit versorgt wird. Dies hilft dabei, Falten und Krähenfüße zu reduzieren und ein erneutes Auftreten zu verhindern. Sie können Kokosöl mehrmals täglich auf Ihre Haut auftragen.

Essenzielle Zitrusöle

Zur Bekämpfung von Krähenfüßen eignen sich vor allem Zitronenöl oder Grapefruit Öl. Elastase ist ein Enzym, das mit der Degeneration von Hautelastin assoziiert ist und zur Alterung und Faltenbildung der Haut beitragen kann. Zitronenöl kann die Aktivität der Elastase hemmen. Geben Sie einen oder zwei Tropfen ätherisches Zitronen- oder Grapefruitöls in einen Teelöffel eines beliebigen Trägeröls und tragen Sie dir Mischung auf die betroffenen Hautstellen auf. Lassen Sie das Öl vollständig in die Haut einziehen oder spülen Sie es nach etwa 30 Minuten mit lauwarmem Wasser ab.

Zitronensaft

Das Trinken von Zitronensaft kann die körpereigene Kollagenproduktion erhöhen und gleichzeitig die das Erscheinungsbild von Falten verringern. Pressen Sie den Saft von einer halben Zitrone in ein Glas Wasser, fügen Sie Bedarf etwas Honig hinzu und trinken Sie täglich ein Glas dieser Mischung. Alternativ können Sie auch den Saft einer Zitronenscheibe über das ganze Gesicht streichen und diesen nach 15 bis 20 Minuten abwaschen.

Knoblauch

Die Inhaltsstoffe des Knoblauchs können helfen, den Kollagenabbau zu verhindern. Durch ihre starken antioxidativen Eigenschaften können sie auch Schäden durch freie Radikale reparieren, die durch vermehrte Sonneneinstrahlung verursacht werden. Dadurch wird das Erscheinungsbild von Krähenfüßen und anderen Falten verbessert. Sie können die Knoblauchzehen entweder direkt zu sich nehmen oder Ihrem Lieblingsgericht etwas Knoblauch hinzufügen.

Die 5 schönsten Wohnstile

Ob modern, zeitlos oder einfach nur gemütlich: Erst der richtige Wohnstil verleiht dem Zuhause ein harmonisches Ambiente. Daher ist die Einrichtung der Räume besonders wichtig. Wir stellen Ihnen hier die schönsten Wohnstile vor und verraten, wie Sie diese in Ihrer Wohnung umsetzen können.

1. Der Landhausstil

Seit vielen Jahren gehört der Landhausstil zu den beliebtesten Wohn- und Einrichtungsstilen. Denn die Einrichtung im Country-Look ist nicht nur zeitlos, sie sorgt auch für ein gemütliches und romantisches Ambiente. Charakteristisch für diesen Stil sind natürliche Materialien. Möbel aus Holz, Wandverzierungen aus Stein sowie Keramik- und Tontöpfe. Mit den passenden Accessoires, grünen Zimmerpflanzen, Blumenschalen, Baumwolldecken und Leinenkissen wird der Stil optimal abgerundet. Mit dem Landhausstil lassen sich Gemütlichkeit und Traditionen des ländlichen Lebens in das Zuhause holen. Dieser Einrichtungsstil entschleunigt und macht die Wohnung zu einem Ort der Ruhe und Harmonie.

 2. Skandinavisch Einrichten

Helles Holz, eine minimalistische Einrichtung und sehr viel Gemütlichkeit – das zeichnet den skandinavischen Einrichtungsstil aus. Dieser Stil ist simpel und doch genial. Denn das helle Holz sorgt für ein harmonisches Ambiente und angenehme Farben wie Weiß, Grau, Blau, Grün und Rosa lassen die natürlichen Materialien besonders gut zur Geltung kommen. Ein Zuhause im skandinavischen Stil ist zeitlos und zurückhaltend.

3. Der moderne Stil

Geradlinige Formen, klare Design und hochwertige Möbel – der moderne Einrichtungsstil steht für Luxus und Eleganz. Designerobjekte werden gekonnt in Szene gesetzt und mit der richtigen Beleuchtung untermalt. Anbieter wie Mondo führen eine breite Palette moderner Möbelstücke, die perfekt zu diesem Stil passen. Ob glänzende Oberflächen oder Massivholz, bei diesem Stil findet jeder die richtigen Einrichtungsstücke.

4. Ethno-Stil

Der Ethno-Stil ist nicht nur ein Modetrend, sondern auch der perfekte Einrichtungsstil für Weltenbummler. Denn wer viel reist und ferne Länder kennenlernt, kann sich mit diesem Stil die Welt in sein Zuhause holen. Hierbei wird die Wohnung mit gemütlichem Holz, bunten Farben und spannenden Mustern gestaltet. Tücher aus Indien, Skulpturen aus Afrika oder Laternen aus Asien – beim Ethno-Stil findet jedes Lieblingsstück seinen Platz.

5. Der Retro-Look

Der Retro-Wohnstil ist ausgefallen und spannend. Charakteristisch für diese Wohnungseinrichtung sind Möbelstücke, die Klassikern aus dem 20. Jahrhundert entsprechen. Sie zeichnen sich durch klare Linien und leicht geschwungene Formen aus. Meist bestehen sie aus Aluminium oder Holz und werden mit auffälligen Stoffen, Leder oder Polstern versehen. Markant sind zudem die leuchtenden und kräftigen Farben, die eine fröhliche Stimmung verbreiten.

Beim Retrostil werden einige Möbelstücke oder Accessoires gekonnt als Blickfang platziert. Ein rotes Ledersofa, eine Minibar aus dem 70ern oder eine außergewöhnliche Blumentapete. Wichtig ist bei diesem Stil, bewusst Akzente zu setzen und diese mit dezenteren Möbelstücken zu ergänzen.

 

Cocktailparty als Networking-Event nutzen

Geht es um ein Networking-Event, dann ist das „Get Together“ ebenso wichtig, wie die Veranstaltung an sich. Viele Menschen betrachten das Networken auf einem entsprechenden Event sogar als den einzigen Grund für ihren Besuch. Dafür bietet sich vor allem eine gelungene Cocktailparty an. Und das gute Gelingen einer Cocktailparty als Networking-Event verraten wir in diesem Ratgeber.

Erfolgreich Networken und dauerhaft in Kontakt bleiben

Beim Networken trifft man auf viele unterschiedliche Menschen. Dass auch Gleichgesinnte dabei sind, ist sehr wahrscheinlich. Und mit diesen Menschen kann man sich im Rahmen einer Cocktailparty schnell zusammenfinden und sich über „Gott und die Welt“ austauschen, um daraus langjährige Freundschaften oder Geschäftsbeziehungen zu starten. Als Veranstalter ist man natürlich darauf fokussiert, seinen Gästen genau diese Möglichkeiten einzuräumen. Doch damit die Cocktailparty als Networking-Event nicht ins Wasser fällt, sollte man einiges beachten.

Erfolgreich Networken: Mehrere Gäste involvieren!

Wer sich auf einer Cocktailparty nur mit einer Person unterhält, wird schnell mit dem imaginären Stempel „unhöflich“ versehen. Denn beim Networken geht es darum, Kontakte zu knüpfen und sich einzubringen. Das gilt vor allem für Menschen, die alleine auf der Cocktailparty erscheinen. Wer eine Begleitung mitbringt, sollte diese natürlich seinem Gastgeber vorstellen.

Wie sieht es mit den Uhrzeiten aus?

Wer auf einer Cocktailparty als Networking-Event nicht pünktlich auf der Matte steht, muss sich keine Sorgen machen. Denn wie auf allen anderen Partys auch, bedeutet die Uhrzeit auf der Einladung: „Frühestens ab…“ und nicht „Spätestens bis…“. Anders verhält es sich jedoch mit dem Ende der Veranstaltung. Sobald das Networking-Event vorbei ist, heißt es: Nach Hause gehen. Und zwar in einem angemessenen Zustand. Denn wer das Wort „Cocktail“ etwas zu ernst nimmt und die Veranstaltung torkelnd verlässt, ersetzt seinen anfänglich guten Eindruck, letztendlich durch einen schlechten Eindruck, welcher bei den Teilnehmern hinterlassen wurde.

Was ziehe ich zur Party an?

Hier kommt es ganz darauf an, ob die Cocktailparty unmittelbar nach Feierabend oder zum Beispiel am Wochenende ansteht. Im direkten Anschluss an die Arbeit findet sich jeder Partygast mit seinem Büro-Outfit ein. Und dann darf es auch gerne etwas legerer sein. Denn schließlich möchte niemand den Arbeitstag im engen Cocktailkleid und High Heels über die Bühne bringen müssen. Zumal der Wow-Effekt durch das Überraschungsmoment ohnehin schon verloren gegangen ist.

Das Outfit außerhalb der Arbeitszeit

Anders verhält es sich, wenn das Event an einem freien Tag stattfindet und dafür Einladungen verschickt wurden. Diese enthalten möglicherweise einen Dresscode, an welchen sich die Gäste auch halten sollten, um nicht als „Rebell des Abends“ aufzufallen. Dann könnte es mit dem Networken etwas schwierig werden. Denn wer will schon mit jemandem in Kontakt treten, der es nicht schafft, eine einfache Vorgabe einzuhalten und stattdessen „sein eigenes Ding durch-, beziehungsweise anzieht“?!

Und wenn kein Dresscode vorgegeben ist?

Sofern der Gastgeber seinen Teilnehmern freie Hand bei der Kleiderauswahl lässt, gilt das Eventmotto: Cocktailparty. Die Bezeichnung an sich, verdeutlicht den geladenen Gästen bereits ein passendes Outfit. Damen wählen am besten ein nicht zu kurzes Cocktailkleid und achten darauf, dass dieses einen nicht zu tiefen Ausschnitt präsentiert. Und auch die Absätze der High Heels bleiben auf moderater Höhe. Schließlich geht es hier immer noch um das Networken und nicht um den „Attitude Walk“ auf dem Laufsteg. Für Männer gilt: Hemd, Hose und gepflegtes Schuhwerk.

Was hat der Gastgeber zu beachten?

Auf einer Cocktailparty als Networking-Event sollte es ganz klar, nicht an Cocktails mangeln. Die Auswahl des Barkeepers muss im Vorfeld gut durchdacht sein. Handelt es sich um eine hoch frequentierte Cocktailparty, ist es sogar sinnvoll mehrere Barkeeper einzustellen, damit es an der Bar nicht zu langen Wartezeiten kommt. Hier ist es ratsam, den oder die Barkeeper im Vorfeld zu testen. Ein Probedurchlauf stellt die Zufriedenheit mit dem Barpersonal sicher und sorgt dafür, dass es auf der Cocktailparty nicht zu unerwünschten Überraschungen kommt.

Welche Location ist geeignet?

Wer meint, dass eine frei gewählte Location der ideale Treffpunkt ist, der irrt. Denn hier gibt es einiges zu beachten:

Ist die Location gut erreichbar? Wer erst stundenlang mit Google-Maps versuchen muss, den versteckten Hintereingang der Party-Location zu finden, wird wohl eine entsprechende Laune mitbringen. Das ist suboptimal, wenn es um ein erfolgreiches Networken geht.

Internetverbindung: Ein Muss auf jeder Cocktailparty!

Ebenso spielt das WLAN eine Rolle. Das sollte vorhanden sein, falls die Location aufgrund von dicken Betonwänden kein LTE zulässt. Schließlich wollen die Gäste Kontaktdaten austauschen, auf Facebook adden, Bilder zeigen oder einfach nur die eigene Webseite präsentieren.

Auf ein bequemes Interieur achten

Der Wohlfühl-Faktor spielt dabei eine entscheidende Rolle. Und dieser beginnt bereits bei den Sitzgelegenheiten. Damen auf High Heels werden früher oder später sitzen wollen. Und zwar auf bequemen Sitzmöbeln, bei denen man keine Angst haben muss, dass die Nylon-Strumpfhose in Mitleidenschaft gezogen wird.

Musik: Ja oder nein?

Eigentlich stellt sich diese Frage nicht, da es ohne Musik wohl keine gelungene Party geben wird. Allerdings sollte der Gastgeber unbedingt auf die Lautstärke achten. Hier soll nicht getanzt, geschunkelt oder anderweitig gefeiert werden. Die Disco-Atmosphäre hat auf einer Cocktailparty also nichts verloren. Stattdessen sollte im Hintergrund angenehme Lounge-Musik zu hören sein. Jedoch nur so laut, dass die Gespräche beim Networken nicht übertönt werden.

Quellen:

  1. https://openairbar.ch/einladung-zur-cocktailparty-kreativ-feiern-unter-einem-individuellen-motto/
  2. https://events24.ch/2014/06/07/tipps-fuer-eine-gelungene-cocktailparty/