Tagesarchiv: 20. November 2019

Mit diesen Hausmitteln bekämpfen Sie Krähenfüße erfolgreich

Wann haben Sie die kleinen Fältchen zum ersten Mal an Ihren äußeren Augenwinkeln bemerkt? War es, als Sie zufällig in den Spiegel schauten? Oder war es, als Sie sich Fotos von Ihnen angesehen haben? Krähenfüße sind ein natürlicher Bestandteil des Alterns.

Während Sie den Prozess des Alterns nicht vollständig aufhalten oder rückgängig machen können, können Sie seine Anzeichen minimieren und dafür sorgen, dass ihre Krähenfüße weniger auffällig wirken und keine neuen Fältchen hinzukommen. Hierfür ist ein chirurgischer Eingriff nicht unbedingt nötig, denn es gibt neben effektiver Gesichtsgymnastik auch einige einfache Hausmittel, die dazu beitragen, das Erscheinungsbild von Krähenfüßen an Ihren äußeren Augenwinkeln zu minimieren.

Was sind Krähenfüße?

Mit zunehmendem Alter neigt Ihre Haut dazu, sich allmählich zu verändern, wodurch bestimmte Teile Ihres Gesichts anfälliger für Zeichen der Hautalterung sind als die anderen. Der Bereich um Ihre Augen gehört zu den empfindlicheren Hautbereichen Ihres Gesichts. Die kleinen Linien oder Falten, die sich aus den Augenwinkeln ausbreiten, werden auch als Krähenfüße bezeichnet. Jedes Mal, wenn Sie einen Gesichtsausdruck machen, kommt es zu winzigen Muskelkontraktionen in Ihren Gesichtsmuskeln. Krähenfüße sind das Ergebnis solcher Kontraktionen.

Es gibt zwei Haupttypen von Falten; dynamische und statische Falten. Während dynamische Falten aufgrund von Muskelkontraktionen auftreten, zum Beispiel, wenn Sie lächeln, sind statische Falten auch dann sichtbar, wenn Ihr Gesicht vollkommen entspannt ist. Wenn Ihre Krähenfüße also nur dann sichtbar sind, wenn Sie lächeln, handelt es sich um dynamische Fältchen. Können Sie sie auch bei entspannter Gesichtsmuskulatur erkennen, sind die Fältchen bereits statisch.

Viele Faktoren und Lebensgewohnheiten können das Erscheinungsbild von Krähenfüßen verschlechtern und werden im Folgenden erläutert.

Welche Ursachen tragen zur Entstehung von Krähenfüßen bei?

Krähenfüße können Sie oft älter aussehen lassen, als Sie eigentlich sind. Einige Faktoren, die bekanntermaßen zum Erscheinungsbild der Krähenfüße beitragen, sind das häufige Reiben der Augen sowie eine erhöhte Sonnenexposition: Sonnenlicht kann Schäden durch freie Radikale verursachen, die zu Hautschäden und Krähenfüßen führen können.

Rauchen kann das Kollagen in Ihrer Haut schädigen und so zur Entstehung und Ausbreitung von Krähenfüßen beitragen. Die Wechseljahre führen zu einem Abfall Ihres Östrogenspiegels, wodurch die Bildung von Krähenfüßen begünstigt wird. Auch ständiges Schlafen auf einer Seite kann Krähenfüße und andere Falten entstehen lassen.

Diese einfachen Hausmittel können Krähenfüße entfernen

Aloe Vera

Aloe Vera ist ein wirkungsvolles Hausmittel gegen Krähenfüße und andere Fältchen. Die pflanzliche Substanz kann in Form von Cremes auf betroffene Hautstellen aufgetragen werden oder auch als Nahrungsergänzungsmittel in Form von Kapseln oder Saft aufgenommen werden. Aloe Vera kann aufgrund seiner Lichtschutzwirkung auf die Haut dazu beitragen, das Erscheinungsbild von Krähenfüßen und Falten erheblich zu reduzieren. Es kann auch die Kollagenproduktion steigern, insbesondere wenn es oral aufgenommen wird.

Arganöl

Arganöl ist ein reichhaltiges pflanzliches Öl, dass sich positiv auf die Haut auswirkt. Auch Arganöl kann topisch angewendet oder oral aufgenommen werden. Es verfügt über einen Anti-Aging-Effekt, der zur Verbesserung der Hautelastizität und damit zur Reduzierung der Krähenfüße beitragen kann.

Eiweißmasken

Eiweiß kann dabei helfen, die Poren zu straffen und das Auftreten von Falten und Krähenfüßen zu verringern. Seine antioxidative Aktivität kann auch Schäden durch freie Radikale bekämpfen. Zur Herstellung einer Eiweißmaske, schlagen Sie etwas Eiweiß auf und tragen Sie eine dünne Schicht auf Gesicht und Hals auf. Für einen idealen Effekt sollten Sie die Maske etwa 15 bis 25 Minuten einwirken lassen und dann mit Wasser abspülen.

Kokosnussöl

Die topische Anwendung von Kokosnussöl fördert die Kollagenproduktion der Haut und trägt dazu bei, dass Ihre Haut gut mit Feuchtigkeit versorgt wird. Dies hilft dabei, Falten und Krähenfüße zu reduzieren und ein erneutes Auftreten zu verhindern. Sie können Kokosöl mehrmals täglich auf Ihre Haut auftragen.

Essenzielle Zitrusöle

Zur Bekämpfung von Krähenfüßen eignen sich vor allem Zitronenöl oder Grapefruit Öl. Elastase ist ein Enzym, das mit der Degeneration von Hautelastin assoziiert ist und zur Alterung und Faltenbildung der Haut beitragen kann. Zitronenöl kann die Aktivität der Elastase hemmen. Geben Sie einen oder zwei Tropfen ätherisches Zitronen- oder Grapefruitöls in einen Teelöffel eines beliebigen Trägeröls und tragen Sie dir Mischung auf die betroffenen Hautstellen auf. Lassen Sie das Öl vollständig in die Haut einziehen oder spülen Sie es nach etwa 30 Minuten mit lauwarmem Wasser ab.

Zitronensaft

Das Trinken von Zitronensaft kann die körpereigene Kollagenproduktion erhöhen und gleichzeitig die das Erscheinungsbild von Falten verringern. Pressen Sie den Saft von einer halben Zitrone in ein Glas Wasser, fügen Sie Bedarf etwas Honig hinzu und trinken Sie täglich ein Glas dieser Mischung. Alternativ können Sie auch den Saft einer Zitronenscheibe über das ganze Gesicht streichen und diesen nach 15 bis 20 Minuten abwaschen.

Knoblauch

Die Inhaltsstoffe des Knoblauchs können helfen, den Kollagenabbau zu verhindern. Durch ihre starken antioxidativen Eigenschaften können sie auch Schäden durch freie Radikale reparieren, die durch vermehrte Sonneneinstrahlung verursacht werden. Dadurch wird das Erscheinungsbild von Krähenfüßen und anderen Falten verbessert. Sie können die Knoblauchzehen entweder direkt zu sich nehmen oder Ihrem Lieblingsgericht etwas Knoblauch hinzufügen.